Mini oder Mini Maxi ? Vielleicht doch lieber das Skatformat oder das Großformat ?

 

 

Das sind schon einmal grundsätzliche Fragen, die einen Änfänger beim Thema Quartett leicht verunsichern lassen. Bei mir hat das Quartett Fieber in einem Urlaub vor ca 4 Jahren angefangen. (Deswegen noch relativ frisch) Ich kannte Quartettspiele nur aus der Grundschulzeit. Und als wir mit der Familie abends ein schönes Spiel wagen wollten, kramten wir in der Spiele Kiste und da lagen alte Quartette drin. Rums, es war geschehen und das Feuer entfacht.

Ich bin kein Alles Sammler, sondern sondiere eigentlich ganz gezielt. Am liebsten bevorzuge ich das Großformat und Super Trumpf FX Schmid Quartette bis zum Jahr circa 1984. Und da fangen schon die Schwierigkeiten an. Es gibt die gleichen Quartette in unterschiedlichen Formaten. Manche kann man anhand des Aussehen schon den unterschiedlichen Formaten zuorden, bei einigen wird es jedoch schwierig. Und da ich meinen Kampf mit Euch teilen möchte, um vielleicht beginnende Sammler mit genauso wenig Grundwissen wie ich es habe zu helfen, erstelle ich diese Thema. Ein Anrecht auf Richtig- und Vollständigkeit wird es ( erst einmal ) nicht geben. Diese Aufzählung sollte nur als Anhaltspunkt dienen.

 

Man unterscheidet drei Formate: ( bis den 60er Jahren gab es auch Spiele mit größeren Karten )

 

  • Großformat 6,6 cm x 10 cm
  • Skatformat 6 cm x 9 cm
  • Miniformat je nach Hersteller bis hinunter zu 3,2 cm x 5,2 cm

 

Quartette einer Serie haben immer das gleiche Format (Ausnahme: Berliner Spielkarten, späte 80er Jahre und Exoten vor 60er Jahre).

 

 

Die unterschiedlichen Formate

Grossformat - Skatformat - Maxi Mini - Mini

 

Wie man schon anhand Bild eins und zwei erkennen kann, reicht oft das äußerliche Erscheinungsbild nicht aus, um ein Format richtig zuzuorden.

Großformate kann man folgenden Anhaltspunkten jedoch fest zuorden:

 

Top ASS

 

 

Quartette mit diesem Aussehen:

- oben gelber Hintergrund mit Top Ass Schriftzug und Zielflagge oder Kompass mittig gelagert und

- ASS Zeichen auf rotem Grund: Lage rechts unten - von unten nach oben gezogen,

sind meiner Meinung grundsätzlich als Großformat erschienen.

 

ASS:

 

  

 

Quartette mit diesen Aussehen:

- weiße Grundfläche mit einem zentralen Bild versehen

- großer Schriftzug oberhalb des Bildes

sind meiner Meinung grundsätzlich als Großformat erschienen.

 

Berliner Spielkarten - Schmidt Spiele

 

  

 

Quartette mit diesem Aussehen:

- Großflächiges Bild mit blauen Super-Technik Schriftzug oberhalb gelagert

sind meiner Meinung grundsätzlich als Großformat erschienen.

 

Schmid FX

 

  

 

Quartette mit diesem Aussehen:

- weiße Grundfläche

- Großflächiges Bild mit Flaggen an verschiedenen Stellen

sind meiner Meinung grundsätzlich als Großformat erschienen.

 

Schmid FX Super Trumpf

 

Da FX Schmid größtenteils das Kartenformat von Groß- auf Skatformat umstellt, ist diese Periode etwas schwierig zum Einordnen. Leider ist mir noch nicht geglückt, hier ein Feststellungsmerkmal zu erkennen. Weder die Kartenanzahl, das Erscheinungsbild des Deckblattes noch das Aussehen der Kartenrückseiten lassen einen genauen Rückschluss zu. Selbst diese alten Rückseiten ( siehe untern ) gibt es im Groß- sowie im Skatformat. Ein Merkmal habe ich momentan ins Auge gefasst: Es ist der Schriftzug Quartett links oben in der Ecke. Dieser scheint nur beim Großformat vorhanden zu sein. (siehe auch Werbeflyer Super Trumpf Quartette unten. Die darauf abgebildeten Quartette sind mit dem Schriftzug "Quartett oben links) im Großformat erschienen.

 

  

 

 

 

Kommentare  

#1 Dirk 2017-07-01 17:16
Es wurden die Unterscheidungsmerkmale noch einmal ergänzt, bzw erweitert. Nun bin ich bei Schmid FX Super Trumpf Großformat einen großen Schritt weiter......
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren